Allgemein Nachhaltigkeit

Deo Selbst Machen Mit Natron – Natürliches Deo selber machen: So einfach geht’s mit Natron!

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Zubereitung von leckeren Gerichten mit unseren Rezepten und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Am Ende finden Sie unser Fazit.

Einführung

Was ist Natron?

Natron, auch bekannt als Natriumhydrogencarbonat, ist eine weiße kristalline Substanz mit basischen Eigenschaften. Es wird in verschiedenen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel in der Lebensmittelindustrie als Backtriebmittel oder in der Reinigung als effektives Hausmittel. Durch seine alkalische Wirkung kann es unangenehme Gerüche neutralisieren und Flecken entfernen. Zudem wirkt es antibakteriell und kann somit Bakterien bekämpfen, die für schlechte Gerüche verantwortlich sind.

Warum Deo selbst machen?

Das Herstellen von Deo mit Natron ist nicht nur umweltfreundlich, sondern bietet auch gesundheitliche Vorteile. Im Gegensatz zu herkömmlichen Deos enthält selbstgemachtes Deo keine schädlichen Inhaltsstoffe wie Aluminium oder Parabene. Diese können langfristig gesundheitliche Schäden verursachen. Zudem kann das selbstgemachte Deo individuell an die Bedürfnisse angepasst werden, beispielsweise durch den Zusatz von ätherischen Ölen oder anderen natürlichen Duftstoffen. Dadurch sind keine unnötigen chemischen Stoffe enthalten und es wird eine hautschonende Pflege gewährleistet. Zusammenfassend lässt sich sagen: Selbstgemachtes Deo aus Natron ist nicht nur eine nachhaltige Alternative, sondern bietet auch gesundheitliche Vorteile für den Körper und die Umwelt.

[amazon bestseller =“%yoast_focus_keyword%“ items=“3″]

Rezepte

Natron Deo Spray

Wer auf der Suche nach einem natürlichen Deodorant ist, das ohne chemische Zusätze auskommt, sollte es einmal mit einem Natron Deo Spray versuchen. Die Herstellung ist denkbar einfach und die Wirkung überzeugend. Alles, was man benötigt, sind 50 ml destilliertes Wasser, 1 TL Natron und einige Tropfen ätherisches Öl.

Zuerst mischt man das Natron mit dem destillierten Wasser in einer Sprühflasche. Anschließend fügt man einige Tropfen des gewünschten ätherischen Öls hinzu und schüttelt die Flasche kräftig durch. Fertig ist das selbstgemachte Deospray! Das Ganze lässt sich noch etwas verfeinern, indem man beispielsweise einen Teeaufguss aus Salbei oder Rosmarin hinzufügt. Diese Kräuter wirken antibakteriell und verstärken somit die Wirkung des Deosprays.

Natron Deo Creme

Natron eignet sich auch hervorragend zur Herstellung einer Deocreme. Hierfür benötigt man lediglich 4 Zutaten: Kokosöl, Natronpulver, Maisstärke und ätherisches Öl.

Zunächst erhitzt man 3 EL Kokosöl in einem Topf, bis es flüssig wird. Dann gibt man 3 EL Maisstärke sowie 2 EL Natronpulver hinzu und rührt alles gut durch. Zum Schluss fügt man noch einige Tropfen des gewünschten ätherischen Öls hinzu – am besten eignet sich hier Lavendel- oder Teebaumöl. Die entstandene Mischung füllt man nun in ein sauberes Glasgefäß und lässt sie abkühlen. Fertig ist die selbstgemachte Natron Deocreme!

Die Haltbarkeit der Deocreme hängt von der Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum ab. Im Sommer kann es sein, dass sie schneller verdirbt als im Winter. Um dies zu verhindern, sollte man immer eine kleine Menge entnehmen und den Rest im Kühlschrank aufbewahren. So bleibt die Creme länger frisch und einsatzbereit.

Wer also Lust hat, sich sein eigenes Deo mit Natron herzustellen, braucht nicht viel mehr als ein paar einfache Zutaten und etwas Zeit. Das Ergebnis ist ein natürliches Deodorant ohne chemische Zusätze, das genauso effektiv ist wie gekaufte Produkte aus dem Drogeriemarkt – vielleicht sogar noch besser!

Häufige Fragen

Ist Natron für jeden Hauttyp geeignet?

Natron ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der bei der Herstellung von selbstgemachtem Deo verwendet wird. Es hat sich als effektives Mittel gegen Körpergeruch bewährt und ist für die meisten Menschen gut verträglich. Allerdings sollte man bei empfindlicher Haut oder allergischen Reaktionen auf bestimmte Inhaltsstoffe vorsichtig sein. Bei Schwangeren sollte vor der Verwendung von Natron ebenfalls Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden, um mögliche Risiken auszuschließen.

Wie lange hält selbstgemachtes Deo?

Die Haltbarkeit von selbstgemachtem Deo ist abhängig von den verwendeten Zutaten und der Aufbewahrung. In der Regel kann das selbstgemachte Deo bis zu sechs Monate lang verwendet werden. Es sollte jedoch immer in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden, um eine Verunreinigung durch Bakterien zu vermeiden. Die Verwendungsdauer hängt auch davon ab, wie oft man das Deo verwendet und wie viel man jeweils aufträgt. Eine kleine Menge reicht in der Regel aus, um den ganzen Tag über einen angenehmen Geruch zu haben.

Das Selbermachen von Deo mit Natron ist eine einfache und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Deos aus dem Handel. Das Deodorant wirkt nicht nur effektiv gegen Schweißgeruch, sondern schont auch die Umwelt und die Gesundheit durch den Verzicht auf chemische Zusatzstoffe. Mit den richtigen Zutaten und etwas Geduld kann jeder sein individuelles Lieblingsdeo kreieren und dabei auf die Bedürfnisse der eigenen Haut eingehen.

Fazit

Vorteile von selbstgemachtem Deo

Selbstgemachtes Deo bietet eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Deodorants aus dem Handel. Zum einen ist es deutlich nachhaltiger, da man auf die Verwendung von Plastikbehältern und Aluminiumdosen verzichten kann. Stattdessen lassen sich einfache Behälter aus Glas oder Edelstahl verwenden, die wiederverwendbar sind und somit Abfall reduzieren.

Ein weiterer Vorteil ist die gesundheitliche Unbedenklichkeit. Herkömmliche Deodorants enthalten oft bedenkliche Inhaltsstoffe wie Aluminium oder Parabene, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Selbstgemachte Varianten hingegen können ganz individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden und beinhalten nur natürliche Zutaten wie Natron, Kokosöl oder ätherische Öle.

Neben den ökologischen und gesundheitlichen Aspekten bietet selbstgemachtes Deo auch den Vorteil der individuellen Anpassung. Jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse und Vorlieben in Bezug auf Duft und Konsistenz des Deos. Durch das Selbermachen kann man diese Wünsche berücksichtigen und ein ganz persönliches Deo kreieren.

Insgesamt bietet selbstgemachtes Deo also eine nachhaltige, gesunde und individuelle Alternative zu herkömmlichen Produkten aus dem Handel. Wer auf der Suche nach einer umweltfreundlicheren Variante ist oder empfindlich auf herkömmliche Inhaltsstoffe reagiert, sollte daher unbedingt das Selbermachen ausprobieren.

Fazit

In diesem Artikel haben wir eine Einführung in die Welt der vegetarischen und veganen Küche gegeben. Wir haben einige leckere und gesunde Rezepte vorgestellt, die leicht zuzubereiten sind. Wenn Sie sich für eine pflanzliche Ernährung entscheiden möchten, sollten Sie diese Gerichte unbedingt ausprobieren. Wir hoffen, dass wir auch einige Ihrer häufigen Fragen beantworten konnten und Sie ein besseres Verständnis dafür haben, wie einfach es sein kann, auf Fleisch zu verzichten.

Häufige Fragen

Frage 1: Ist eine vegane Ernährung sicher für Kinder?

Antwort: Ja, es ist möglich, eine ausgewogene vegane Ernährung für Kinder zu planen. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass sie genügend Nährstoffe wie Eisen und Kalzium erhalten.

Frage 2: Werden vegane Gerichte teurer sein als traditionelle Gerichte?

Antwort: Nicht unbedingt. Einige Proteinquellen wie Bohnen und Linsen sind sehr erschwinglich und Gemüse kann auch günstig sein.

[amazon bestseller=“%yoast_focus_keyword%“ items=“10″ orderby=“price“ filter_compare=“more“ filter=“10″ template=“table“]

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert